Oft unterschätzt - Lebensraum Moor

 

Moore sind ein Extremlebensraum an den sich zahlreiche, mittlerweile bedrohte, Tier- und Pflanzenarten so stark angepasst haben, dass sie nur hier überleben können. 

Extremlebensraum Moor (F: LBV)
Extremlebensraum Moor (F: LBV)

Aber nicht nur als Lebensraum haben die wieder nassen Moore eine besondere Bedeutung. In trockengelegten Mooren oxidiert das Torfmoos und verbrennt dabei Sauerstoff zu Kohlendioxid, womit die Torfschicht kontinuierlich an Höhe verliert. Deutschland hat insgesamt so viel Moore trockengelegt, dass die Bundesrepublik EU-weit mit 45 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr den höchsten moorbedingten Treibhausgasausstoß hat.

 

Unsere Tipps für einen torffreien Garten finden Sie hier

 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für „Restoration Ecology“ der TU München werden im Steinwald einige alte Moorstandorte wiederbelebt. Vor einigen Jahrzehnten hatte man viele  kleinere Moorflächen mittels Drainagegräben entwässert umso mehr wirtschaftlich nutzbare Fläche zu bekommen. Diese Gräben werden erfasst, die Mächtigkeit der Torfschichten ermittelt und daraus Maßnahmen für eine Wiedervernässung der Moorflächen abgeleitet.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION